Bericht vom 6. Merseburger Kunststoffkolloquium

geschrieben am 07.05.2012

6. Merseburger Kunststoffkolloquium und Preisverleihung

Am 19. April 2012 fand auf dem Hochschulcampus das 6. Merseburger Kunststoff-kolloquium statt. Schon seit fünf Jahren werden diese Kolloquien durch die Stiftung Akademie Mitteldeutschen Kunststoffinnovationen (AMK) in loser Reihe organisiert, um bekannten Persönlichkeiten des Wissenschaftsgebietes Kunststofftechnik und Polymerwissenschaften Gelegenheit zu geben, zu eigenen Themenkomplexen und wissenschaftlichen Ergebnissen vorzutragen.


Für das diesjährige Kolloquium konnte Prof. Dr. Gerhard Busse aus dem Institut für Kunststofftechnik der Universität Stuttgart gewonnen werden. Vor einem großen Auditorium, bestehend aus Studierenden des Studienganges Kunststofftechnik, Mitarbeitern des Kunststoff-Kompetenzzentrums Halle-Merseburg und der Hochschule Merseburg sowie einigen auswärtigen Zuhörern sprach Professor Busse zum Thema

Innovative zerstörungsfreie Prüfung moderner Kunststoffe in Beispielen“.

Prof. Dr. Gerhard Busse, Institut für Kunststofftechnik der Universität Stuttgart, während seines Vortrages „Innovative zerstörungsfreie Prüfung moderner Kunststoffe in Beispielen“.

Im zweiten Teil der Veranstaltung erfolgt die Verleihung der AMK-Preise 2011. Die diesjährigen Preisträger sind M.Eng. Marcus Tröbs und Dr.-Ing. Ralf Lach. Herr Tröbs erhielt den Prof.-Martin-May-Preis für seine exzellente Masterarbeit zum The-ma „ Analyse der phasenselektiven Silicalokalisierung in ternären Kautschukblends". Herr Dr. Lach wurde Prof.-Hans-Henning-Kausch-Preisträger in Anerkennung seiner exzellenten wissenschaftlichen Publikationen in rezensierten Fachzeitschriften auf dem Gebiet der Polymerwissenschaft und Kunststofftechnik. Die Verleihung der mit 500 € dotierten Preise wurde auch durch die bisher sehr erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung möglich.
Durch das Einwerben von Spenden oder Sachzuwendungen von Privatpersonen und aus der Kunststoffbranche wird erst die Erfüllung des Stiftungsziels, die Förderung der Bildung, Weiterbildung und des Forschungstransfers auf dem Gebiet der angewandten Polymerwissenschaft und Kunststofftechnik, möglich. Diesem Ziel Rechnung tragend wurde im Rahmen des Kunststoffkolloquiums ein Stipendium an MSc. Martin Hristov vergeben.

Stipendiat MSc. Martin Hristov und Preisträger M.Eng. Marcus Tröbs und Dr.-Ing. Ralf Lach

In Anerkennung seiner sehr guten Leistungen im Modul Kunststoffprüfung erhiellt in diesem Jahr Herr B.Eng. Steffen Hörold, Student des Masterstudienganges Chemie- und Umweltingenieurwesen in der Spezialisierungsrichtung Kunststofftechnik das anerkannte Hochschullehrbuch zur „Kunststoffprüfung“ (Hrsg.: W. Grellmann Merseburg und S. Seidler, Wien).

Prof. Dr.-Ing. Beate Langer
Stiftungsmanagement
Akademie Mitteldeutsche Kunststoffinnovationen