Verordnung
über die Einführung einer neuen
Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung
vom 17. Juli 1928
RGBl. II, Nr.37, S.541 vom 7. August 1928

Auf Grund des Artikels 91 der Verfassung des Deutschen Reich vom 11. August 1919 (Reichsgesetzbl. S. 1383)
verordnet nach Zustimmung des Reichsrats die Reichsregierung:
Artikel 1
Die Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung vom 4.November 1904 (Reichsgesetzbl. Nr. 47) wird durch nachstehend veröffentlichte Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung ersetzt.

Artikel 2
Die Verordnung tritt am 1.Oktober 1928 in Kraft.

Berlin, den 17. Juli 1928
Der Reichskanzler
Müller
Der Reichsverkehrsminister
v. Guèrard


Inhalt
I. Allgemeines
§  1. Geltungsbereich.
§  2. Befristungen.
§  3. Ausnahmen.
§  4. Aufsichtsbehörden.
§  5. Erläuternde und ergänzende Bestimmungen.

II. Bahnanlagen
 
§  6. Begriffserklärungen.
§  7. Richtungs- und Neigungsverhältnisse bei Neubauten.
§  8. Breite des Bahnkörpers und Höhenlage der Bahnkrone.
§  9. Spurweite.
§ 10. Gleislage.
§ 11. Umgrenzung des lichten Raumes.
§ 12. Gleisabstand.
§ 13. Kreuzungen von Bahnen.
§ 14. Entfernung der Zugfolgestellen und Kreuzungsbahnhöfe sowie Länge der Kreuzungsgleise.
§ 15. Wasserstationen und Wasserkrane.
§ 16. Tragfähigkeit des Oberbaues und der Brücken.
§ 17. Abteilungszeichen. Neigungsanzeiger.
§ 18. Einfriedungen. Wegübergänge. Schranken. Warnkreuze.
§ 19. Telegraph. Fernsprecher. Läutewerke.
§ 20. Drehscheiben. Schiebebühnen.
§ 21. Signale und Signalsicherung.
§ 22. Streckenblock- und Zugbeeinflussungseinrichtungen
§ 23. Bahnsteige
§ 24. Rampen
§ 25. Güterschuppen. Ladebühnen. Lademaße. Gleisbrückenwaagen.
§ 26. Namen von Bahnhöfen und Haltepunkten. Uhren.

III. Fahrzeuge
§ 27. Beschaffenheit der Fahrzeuge.
§ 28. Umgrenzung der Fahrzeuge.
§ 29. Achsdruck.
§ 30. Achsstand, Einstellbarkeit und Verschiebbarkeit der Achsen.
§ 31. Räder (Anlage G).
§ 32. Achswellen.
§ 33. Zug- und Stoßvorrichtungen.
§ 34. Freie Räume und vorspringende Teile an den Stirnseiten der Fahrzeuge.
§ 35. Bremsen.
§ 36. Ausrüstung der Lokomotiven, Tender und Triebwagen.
§ 37. Tragfedern der Fahrzeuge.
§ 38. Wagenausrüstungen für militärische Zwecke.
§ 39. Verschluß-, Beleuchtungs und Heizeinrichtungen der Personenwagen.
§ 40. Bodenhöhe der Güterwagen.
§ 41. Signalstützen. Laternenkasten und Signalscheiben.
§ 42. Anschriften an den Wagen.
§ 43. Abnahme und Untersuchung der Lokomotiven, Tender und Triebwagen.
§ 44. Abnahme und Untersuchung der Wagen.

IV. Bahnbetrieb
§ 45. Eisenbahnbeamte.
§ 46. Unterhaltung, Untersuchung und Bewachung der Bahn. Schrankendienst.
§ 47. Freihalten des Bahnkörpers.
§ 48. Kennzeichnung mangelhafter oder unbefahrbarer Bahnstrecken.
§ 49. Beleuchtung der Bahnanlagen.
§ 50. Grundstellung der Fahrsignale und Weichen. Sicherung der Weichen.
§ 51. Rangieren auf und neben den Hauptgleisen.
§ 52. Stillstehende Fahrzeuge.
§ 52a. Aufhalten von Wagen im Rangierdienst mit Bremsschuhen.
§ 53. Fahrordnung.
§ 54. Begriff, Gattung und Stärke der Züge.
§ 55. Ausrüstung der Züge mit Bremsen.
Bremstafel A für Hamdbremsen auf Hauptbahnen
Bremstafel B für durchgehende Bremsen auf Hauptbahnen
Bremstafel C für Handbremsen auf Nebenbahnen
Bremstafel D für durchgehende Bremsen auf Nebenbahnen
§ 56. Zusammenstellung der Züge.
§ 57. Freihalten des ersten Wagens oder seiner vordersten Abteilung.
§ 58. Zugsignale.
§ 59. Ausstattung der Züge.
§ 60. Beleuchtung und Heizung der Personenwagen.
§ 61. Kuppeln und Verschieben der Wagen. Bremsprobe.
§ 62. Beförderung von Gütern mit Personenzügen.
§ 63. Zugpersonal.
§ 64. Mitfahren auf den Lokomotiven oder im Führerstand der Triebwagen.
§ 65. Ein-, Aus- und Durchfahrt der Züge.
§ 66. Fahrgeschwindigkeit.
§ 67. Schieben der Züge.
§ 68. Befahren von Bahnkreuzungen.
§ 69. Sonderzüge.
§ 70. Rangordnung der Züge.
§ 71. Schneeräumer.
§ 72. Von Hand bewegte Wagen. Kleinwagen.
§ 73. Betriebsstörende Ereignisse.

V. Bahnpolizei
§ 74. Eisenbahnpolizeibeamte.
§ 75. Ausübung der Bahnpolizei.
§ 76. Gegenseitige Unterstützung der Polizeibeamten.

VI. Bestimmungen für das Publikum
 
§ 77. Allgemeine Bestimmungen.
§ 78. Betreten der Bahnanlagen.
§ 79. Überschreiten der Bahn.
§ 80. Bahnbeschädigungen und Betriebsstörungen.
§ 81. Verhalten der Reisenden.
§ 82. Bestrafung von Übertretungen.
§ 83. Aushang von Vorschriften.

Anlagen
Anlage A.  Umgrenzung des lichten Raumes für bestehende Bahnanlagen.
Anlage B.  Umgrenzung des lichten Raumes für Neubauten und umfassende Umbauten.
Anlage C.  Obere Begrenzung des lichten Raumes für elektrisch betriebene Strecken.
Anlage D.  Verkehrslast für neue und zu erneuernde Brücken.
Anlage E.  Umgrenzung I der Fahrzeuge.
Anlage F.  Umgrenzung II der Fahrzeuge.
Anlage G.  Räder.

Homepage Thomas Noßke 2000 www.epoche2.de Epoche II Daten, Fakten, Dokumente Ende