Fahrdienstvorschriften
(FV)

eingeführt durch Verfügung der Hauptverwaltung
24 Bavfu 58 vom 27. April 1933

Gültig vom 1. September 1933 ab
unter Berücksichtigung der bis zum 31. Dezember 1938
eingetretenen Änderungen

Verzeichnis der nichtreichseigenen Bahnen
bei denen die Fahrdienstvorschriften gelten
I. Bahnen des allgemeinen Verkehrs
  1. Eutin-Lübecker Eisenbahn
  2. Prignitzer Eisenbahn
  3. Wittenberge-Perleberger Eisenbahn
  4. Mittweide-Dreiwerden-Ringethal (wird von der Reichsbahn betrieben)
  5. Zschipkau-Finsterwalder Eisenbahn
  6. Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn
  7. Peine-Ilseder Eisenbahn
  8. Köln-Bonner Eisenbahn
  9. Nebeneisenbahn Köln-Frechen-Benzelrath
  10. Königsberg-Cranzer Eisenbahn
  11. Westfälische Landeseisenbahn
  12. Mecklenburgische Friedrich-Wilhelm-Eisenbahn
II. Bahnen des nichtallgemeinen Verkehrs
  1. Kreisbahn Kleinschmalkalden-Brotterode (wird von der Reichsbahn betrieben)
  2. Grifte-Gudensberger Kleinbahn (wird von der Reichsbahn betrieben)
  3. Kleinbahn Buschdorf-Bonn Rheinwerft (wird von der Reichsbahn betrieben)
  4. Kleinbahn Bad Zwischenahn-Edewecht (wird von der Reichsbahn betrieben)
  5. Kleinbahn Lohne-Dinklage (wird von der Reichsbahn betrieben)

Inhaltsverzeichnis
1. Abschnitt. Allgemeines

§ 1. Inhalt und Geltungsbereich der Fahrdienstvorschriften
§ 2. Beamte
§ 3. Bahnanlagen
§ 4. Fahrzeuge
§ 5. Züge
§ 6. Fahrpläne

2. Abschnitt. Fahrdienst auf den Betriebsstellen

§  7. Allgemeines über die Leitung und Überwachung des Fahrdienstes
§  8. Dienstplan, Dienstzeit, Ablösung
§  9. Aufgaben der Aufsichtsbeamten
§ 10. Schriftliche Weisungen für die Züge
§ 11. Schriftlicher Verkehr, Telegramm- und Fernsprechverkehr
§ 12. Zugfolge und Zugmeldeverfahren
§ 13. Anbieten und Annehmen
§ 14. Rückmelden
§ 15. Abmelden
§ 16. Abgabe der Läutesignale
§ 17. Zugmeldebuch
§ 18. Verfahren bei Störungen des Telegraphen oder der Streckenblockeinrichtung
§ 19. Befreiung von Zugmeldeverfahren
§ 20. Fahrordnung
§ 21. Grundstellung und Bedienen der Weichen, Gleissperren und Gleissperrsignale
§ 22. Grundstellung und Bedienen der Hauptsignale
§ 23. Prüfung des Fahrwegs
§ 24. Einlassen, Ablassen und Durchlassen von Zügen
§ 25. Außerplanmäßiges Anhalten und Durchlassen von Zügen
§ 26. Sicherung der Reisenden
§ 27. Abweichen von der Bahnhoffahrordnung
§ 28. Abweichen vom Rechtsfahren
§ 29. Verwendung von Schiebelokomotiven
§ 30. Sperrung von Gleisen der freien Strecke
§ 31. Sperrfahrten
§ 32. Fehlen der Signale am Zug
§ 33. Abwarten von Anschlüssen, Postabfertigung, Verspätungen
§ 34. Meldung der Zugverspätungen
§ 35. Zugkreuzungen und ihre Verlegung
§ 36. Verlegen von Überholungen
§ 37. Fahrdienst der Bahnbewachungs- und Bahnunterhaltungsbediensteten

3. Abschnitt. Zugförderung

§ 38. Fahrgeschwindigkeiten
§ 39. Zugpersonal
§ 40. Streckenkenntnis des Zugpersonals
§ 41. Mitfahren auf der Lokomotive und im Führerraum des Triebwagens
§ 42. Vorbereitung zur Fahrt
§ 43. Anzünden der Zugsignale, Beleuchten, Schmieren und Heizen der Wagen, Versorgen mit Wasser
§ 44. Freihalten von Abteilungen und Wagen
§ 45. Ein- und Aussteigen der Reisenden, Anweisen der Plätze
§ 46. Besetzen und Bedienen der Bremsen
§ 47. Wagenzettel
§ 48. Fahrtbericht
§ 49. Abfahrt der Züge
§ 50. Fahrt auf der freien Stercke
§ 51. Beobachten der Bahnanlagen, der Signale und des Zuges
§ 52. Meldungen bei Unregelmäßigkeiten und Gefahr
§ 53. Verhalten gegenüber den Signalen
§ 54. Schriftliche Befehle
§ 55. Ankunft, Aufenthalt und Durchfahrt auf Bahnhöfen
§ 56. Beendigung der Fahrt
§ 57. Vorspann
§ 58. Schieben von Zügen ohne Lokomotive an der Spitze
§ 59. Nachschieben von Zügen
§ 60. Handhaben der Bremsen bei außerordentlichen Vorkommnissen
§ 61. Unvorhergesehenes Halten eines Zuges
§ 62. Verletzung von Personen
§ 63. Schadhaftwerden von Wagen
§ 64. Feuer im Zug
§ 65. Beförderung von Wagen mit Pulverflagge

4. Abschnitt. Sonderfahrten, Ausfall von Zügen

§ 66. Sonderzüge
§ 67. Vorbedingungen für das Ablassen von Sonderzügen
§ 68. Einlegen von Sonderzügen
§ 69. (bleibt offen)
§ 70. Verständigen der Züge
§ 71. Ausfall von Zügen
§ 72. Arbeitszüge
§ 73. Hilfszüge
§ 74. Lokomotivfahrten
§ 75. Schneeräumer
§ 76. Bewegen einzelner Fahrzeuge ohne Lokomotive auf freier Strecke

5. Abschnitt. Rangierdienst

§ 77. Begriff des Rangierdienstes
§ 78. Rangieraufsicht, Rangierleitung, Rangierpersonal, Aufgaben und Ausrüstung
§ 79. Sicherung des Personals
§ 80. Rangieren auf und neben den Hauptgleisen
§ 81. Bedienen der Weichen und Gleissperren
§ 82. Rangiersignale
§ 83. An- und Abkuppeln
§ 84. Bewegen der Fahrzeuge
§ 85. Aufhalten der Wagen
§ 86. Sicherung stillstehender Fahrzeuge

6. Abschnitt. Bilden der Züge

§ 87. Bilden der Züge im allgemeinen
§ 88. Beschränkung in der Verwendung von Wagen
§ 89. Ausrüsten der Züge mit Bremsen
§ 90. Achsenzahl und Bremsverhältnisse der Züge
§ 91. Bremsgewichte
§ 92. Verteilung der Bremsen im Zug
§ 93. Kuppeln der Fahrzeuge
§ 94. Bilden der Reisezüge
§ 95. Außergewöhnliche Verstärkung der Reisezüge
§ 96. Aussetzen von Wagen, Ausfallen von Kurswagen
§ 97. Bilden der Güterzüge
§ 98. Befördern von Schwerfahrzeugen

7. Abschnitt. Kleinwagenfahrten (§ 4 (4))

§  99. Allgemeines
§ 100. Bereitstellen und Begleiten der Kleinwagen, Ausrüstung der Begleiter
§ 101. Vorbereiten der Fahrt
§ 102. Verhalten auf und nach der Fahrt
§ 103. Kleinwagenfolge und Meldungen


Anlagen

Anlage   1  Auszug aus der Eisenbahn- Bau- und Betriebsordnung Abschnitt IV, V und VI (zu § 2)
Anlage   2  Fahrplanmuster (zu § 6 (6))
Anlage   3  Streckenfahrplan (zu § 6 (6))
Anlage   4  Merkkalender (zu § 6 (10))
Anlage   5  Befehl A (zu § 10 (2))
Anlage   6  Befehl B (zu § 10 (3))
Anlage   7  Vorsichtsbefehl (zu § 10 (5))
Anlage   8  Abkürzungen (zu § 11 (4))
Anlage   9  Zugmeldebuch für eingleisige Strecken (zu § 17 (1))
Anlage 10  Zugmeldebuch für Zugmeldestellen zweigleisiger Strecken (zu § 17 (1))
Anlage 11  Zugmeldebuch für Blockstellen zweigleisiger Strecken (zu § 17 (1))
Anlage 12  Zugmeldebuch für zwei zusammenlaufende zweigleisige Strecken (zu § 17 (1))
Anlage 13  Zugmeldebuch für mehrere ineinander übergehende zweigleisige Strecken (zu § 17 (1))
Anlage 14  Bahnhoffahrordnung (zu § 20 (3))
Anlage 15  Lokomotivfahrordnung (zu § 20 (5))
Anlage 16  Schmieren der Wagen und Behandlung warmgelaufener Wagenachsen (zu § 43 (4))
Anlage 17  Bremszettel (zu § 46 (12))
Anlage 18  Wagenzettel (zu § 47 (1))
Anlage 19  Fahrtbericht (zu § 48 (1))
Anlage 20  Meldekarte (zu § 52 (1))
Anlage 21  Meldekartenliste (zu § 52 (4))
Anlage 22  Meldezettel des Zugführers (zu § 61 (5))
Anlage 23  Bemängelungszettel (zu § 63 (2))
Anlage 24  Vorschriften für das Befördern sprenggefährlicher Gegenstände (zu § 65)
Anlage 25  Laufzettel (zu § 68 (7))
Anlage 26  Bremstafel für 400 m Bremsweg (zu § 91 (3))
Anlage 27  Bremstafel für 700 m Bremsweg (zu § 91 (3))
Anlage 28  Bremstafel für 1000 m Bremsweg (zu § 91 (3))
Anlage 29  Vorschriften für das Befördern von Schwerfahrzeugen (zu § 98)
Anlage 30  Fahrtanweisung für Kleinwagen (zu § 101 (1))

Aufzählung der Paragraphen der FV, die bestimmte Beamtengruppen für ihren Dienst kennen müssen


Abkürzungen
 
FV Fahrdienstvorschriften
AzFV Anhang zu den Fahrdienstvorschriften
BO Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung
SB Signalbuch
ESO Eisenbahn-Signalordnung
ESO,AB Ausführungsbestimmungen zur Signalordnung
EVO Eisenbahnverkehrsordnung
La Übersicht der vorübergehend eingerichteten Langsamfahrstellen und sonstigen Besonderheiten
VAchsV Achsdruckverzeichnis
StV Vorschriften für den Stellwerksdienst
BlV Vorschriften für den Blockdienst
Buvo Betriebsunfallvorschrift
PWV Personenwagenvorschriften
GWV Güterwagenvorschriften
VPÜ/RIC Übereinkommen für die gegenseitige Benutzung der Personenwagen im Bereich des Vereins Mitteleuropäischer Eisenbahnverwaltungen (VMEV) und im übrigen internationalen Verkehr
VWÜ/RIV Übereinkommen für die gegenseitige Benutzung der Güterwagen im Bereich des Vereins Mitteleuropäischer Eisenbahnverwaltungen (Vereinswagenabkommen) und im übrigen internationalen Verkehr
km/h Kilometer in der Stunde (Fahrgeschindigkeit)

Homepage Thomas Noßke 2001 www.epoche2.de Epoche II Daten, Fakten, Dokumente Ende