Lloyd-Reisen

zur Internationalen Weltausstellung nach
PARIS

14.8. - 20.08. 28.8. - 3.9. 11.9. - 17.9.
25.9. - 1.10. 9.10. - 15.10. 23.10. - 29.10.
Teilnahmepreis ab und bis Leipzig 160,-
Teilnahmepreis ab und bis Frankfurt 135,-
Die Preise schliessen folgende Leistungen ein:
Eisenbahnfahrt 3. Kl. vom Abfahrtsort nach Paris und zurück, Unterkunft und volle Verpflegung in gutbürgerlichen Hotels, beginnend mit dem Abendessen nach Ankunft in Paris, Überführung der Reisenden und ihres Handgepäcks vom Bahnhof zum Hotel und umgekehrt, Stadtrundfahrten, Ausflüge und Besichtigungen in Autobussen, wie im Programm vorgesehen, Fahrt zum Ausstellungsgelände. Eintrittsgeld und Ausweiskarte, Bedienungsgelder, Staatssteuern, Städt. Abgaben usw., Eintrittsgelder für die Besichtigungen, fachmännische Reiseleitung, in Paris ortskundige deutschsprechende Führer für die Besichtigungen.
Nicht eingeschlossen sind:
Getränke und sonstige persönliche Ausgaben, sowie die Rückfahrt vom Ausstellungsgelände zum Hotel.
Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern mit fliessend Wasser, für Einzelzimmer wird ein Zuschlag von 5,- RM pro Person in Anrechnung gebracht. 
Bei Eisenbahnfahrt 2.Kl. erhöht sich der Teilnahmepreis ab und bis Leipzig um RM 30,--, ab und bis Frankfurt um RM 14,--.
Unterbringung in besser bewerteten Häusern gegen Zuschlag von RM 19,-- pro Person möglich.
Veranstalter: Lloyd-Reisebüro G.m.b.H. Leipzig C1, Europahaus, Augustuspl. 1
Anmeldungen nehmen sämtliche Vertretungen des Nordd. Lloyd entgegen.


Reise - Programm
Treffen der Teilnehmer ab 23.30 Uhr im Wartesaal II.Klasse Leipzig Hbf.
Abfahrt 0.50 Uhr mit D-Zug nach Frankfurt.
Weiterreise ab Frankfurt vormittags.

1. Tag
Ankunft in Paris am Nachmittag
Überführung vom Bahnhof zum Hotel
Abendessen,
Übernachtung.
 
 
 
 

 


2. Tag
Vormittags Besuch der Ausstellung.

Nachmittags Stadtrundfahrt. Abfahrt 14.30 Uhr:
Place de l'Opera, Rue des Petits Champs, Nationalbibliothek, Notre Dame des Victoires, Banque de France, Hauptpostgebäude, Caroussel, Odéon Théâtre, Luembourg (Sénat) Rue Soufflot, Pantheon, Kirche St. Etienne du Mont Sorbonne (Universität), Musé Cluny, Ruinen des Thermenschlosses der Römer, Place St. Michel, Palais de Justice, Saint Chapelle, Polizei-Präfektur, Krankenhaus Hôtel Dieu, Kathedrale Notre Dame (Besichtigung), Hôtel de Ville (Rathaus), Rue de Rivoli, Rue de Turenne, Place des Vosges, Place de la Bastille, Grands Boulevards, Place de la Republique, Porte de St. Martin, Porte de St. Denis, Place de l'Opera.
 
 
 

 


3. Tag
10.00 Uhr Stadtrundfahrt:
Place ed l'Opera, Madeleine Kirche (Besichtigung), Boulevard Malesherbes, Rue d'Anjou, Chapelle Expiatoire, Boulevard Haussmann, Place St. Augustin Boulevard Malesherbes, Parc Moncoau, Avenue Hoche, Arc de Troimphe (Etoile) mit dem Grabe des unbekannten Soldaten, Avenue Foch, Porte Dauphine, an dem Boulogner Wäldchen und den Überresten der ehemaligen Befestigungen entlang, Pont d'Iena, Eiffelturm, Avenue de Suffren, Ecole Militaire, Avenue de la Motte-Piquet,, Avenue de Tourville, Hotel des Invalides, Invalidendom mit dem Grab Napoleons (Besichtigung), Boulevard de Invalides, Esplanade des Invalides, Rue de i'Université. Palais d'Orsay (Aussenministerium) Chambre des Députés (Abgeordnetenhaus), Rue de Borgogne, Quai d'Orsay, Pont Alexandre III, Avenue des Champs Elysées, Place de la Concorde, Rue de Rivoli, Rue Castiglione, Place Vendôme, Rue de la Paix, Place de l'Opera.
Nachmittags zur freien Verfügung. Zu empfehlen Besuch der grossen Warenhäuser; Spaziergang die grossen Boulevards entlang, um einen Blick auf das bunte Pariser Leben zu werfen.

4. Tag
Ganztägiger Ausflug nach Versailles und Malmaison
Abfahrt 10.00 Uhr nach Malmaison: Besichtigung des Schlosses, der Lieblingsresidenz Napoleons und der Joséphine Beauharnais, die nach ihrer Scheidung sich nach zurückzog und bis zu ihrem Tode hier in aller Stille lebte.
Weiterfahrt über Marlyle-Roi nach VERSAILLES. Mittagessen in Versailles. Anschließend Besuch des weltberühmten Schlosses Ludwig XIV mit seinen Gärten, den früheren königlichen Empfangs- und Privaträumen, dem berühmten Spiegelsaal, in dem im Jahre 1871 die deutsche Kaiser-Proklamation stattfand und 1919 der Vertrag von Versailles unterzeichnet wurde.  Nach einem Spaziergang durch die wundervollen Parkanlagen Fortsetzung der Fahrt nach dem kleinen und grossen Trianon, der Sommerresidenz Ludwigs XIV und der Madame de Maintenon. Anschließend Besuch des Weilers von Marie Antoinette und Rückfahrt nach Paris über Chaville, Sèvres oder St. Cloud.
Rückkehr gegen 18.00 Uhr. Abendessen im Hotel. Übernachtung

5. Tag
Vormittag Besuch des Louvre unter Führung von fachkundigen Führern.
Nachmittag zur freien Verfügung.
Zu empfehlen: ein Ausflug nach St. Germain en Laye üer Bahn (Abfahrt vom Gare St. Lazare halbstündlich). Schöner Spaziergang durch den Wald von St. Germain. Wundervoller Blick von der berühmten Terasse auf das Seine-Tal und Paris.
 
 
 
 

 


6. Tag
Zur freien Verfügung.
Dieser Tag kann wie folgt ausgefüllt werden:
Ganztägiger Ausflug (im Gesamtpreis nicht eingeschlossen) nach CHANTILLY und SENLIS. Vorbei am Flughafen Le Bourget nach Mortefontain und Ermenonville, wo der berühmte Schriftsteller J.-J. Rousseau begraben war. Weiter nach CHAALIS (Ruinen aus dem XII Jahrhundert) und SENLIS alte historische Stadt.
Nach dem Mittagessen in CHANTILLY Besichtigung der wundervollen Residenz der Montmorency's und Condés mit ihrer prachtvollen Sammlung an Kunstschätzen sowie den herrlichen Parkanlagen. (Preis einschließlich Mittagessen Frs. 95,--). 
Zu empfehlen ist weiter ein Tagesausflug nach dem schönen Schloß FONTAINBLEAU: Besichtigung des herrlichen Shclosses, daas im XVI Jahrhundert unter der Regierung Frnaz I. erbaut wurde und prachtvolle Sammlungen an Möbeln, Gobelins, teppichen und Bildern enthält. Das Schloß von Fontainbleau ist eines der sxchönsten Schlösser der französischen Rennaissance-Periode. Die Hin- und Rückfahrt durch denWald von Fontainbleau erhöht den Reiz dieses Ausfluges. (Preis einschließlich Mittagessen Frs. 95,--).
Nach dem Abendessen im Hotel Transfer vom Hotel zum Bahnhof.

7. Tag
Ankunft vormittags in Frankfurt/Main.
Weiterreise nach Leipzig.
Ankunft abends in Leipzig.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


Allgemeine Mitteilungen
Anmeldungen für die einzelnen Reisen werden zwecks Bereitstellung der erforderlichen Devisen schnellstens erbeten. Es können jedoch nur solche Anmeldungen entgegengenommen werden, denen der erweiterte Reisepass, sowie eine Anzahl vom RM 50,-- pro Person beigefügt sind.
Anmeldeschluß: 10 Tage vor Beginn einer jeden Reise oder früher bei Ausverkauf der betreffenden Fahrt.
Für persönliche Ausgaben stellen wir jedem Reisenden ein Taschengeld bis zur Höhe von RM 50,-- zur Verfügung. Die Kosten für die Ausstellung der in Frage kommenden Schecke gehen zu Lasten des Bestellers. Ausserdem kann die übliche Freigrenze von RM 10,-- ausgenutzt werden.
Pass- und Ausreisebestimmungen:
Jeder Reisende muss im Besitz eines gültigen Reisepasses sein, der von der zuständigen Passbehörde, soweit es sich um deutsche Staatsangehörige handelt, auf Frankreich erweitert sein muss. Die Besorgung des französichen Visums übernehmen wir für sämtliche Reisenden gegen Erstattung der entsprechenden Gebühren. Wehrpflichtige Reichsangehörige müssen sich ausserdem, soweit sie bereits erfasst sind, einen Urlaubsschein des zuständigen Wehrmeldeamtes, bezw. Wehrkreiskommandos verschaffen. Noch nicht erfasste Wehrpflichtige müssen sich für die in Frage kommende Zeit beim zuständigen Wehrmeldeamt unter Angabe ihres Geburtsdatums, sowie darüber, ob sie bereits militärisch erfasst worden sind, abmelden.
Programm- und Teilnahmepreisänderungen infolge Preiserhöhungen, Eisenbahntarifänderungen oder Valuta-Schwankungen vorbehalten.
Haftung:
Wir treten bei allen Fahrten und Veranstaltungen nur als Vermittler der Transportgesellschaften und Verkehrsunternehmungen auf und übernehmen keinerlei Haftung bei etwaigen Unglücksfällen, Verlusten, Verspätungen oder sonstigen Unregelmäßigkeiten. Die Haftung der genannten Gesellschaften und Unternehmungen belibt unberührt. Auch an Ausflügen, Führungen, Touren usw. beteiligen sich die Reiseteilnehmer auf eigene Gefahr.
Nicht nur zur See -- auch zu Lande
Lloydreisen bieten mehr!

Einige der hier dargestellten Grafiken wurden dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von David Levine aus Kalifornien.
Interessierten empfiehlt sich ein Besuch seiner großartigen internationalen Sammlung von Reisebroschüren:
www.travelbrochuregraphics.com.

Homepage Thomas Noßke 2003 www.epoche2.de Epoche II Eisenbahn zeitgenössisch Auslandsreisen Reisen nach Frankreich Ende