In das Land der Fjorde
Norwegenfahrt
11.-19.Juni 1938
mit der Reichsbahn und Lloyddampfer "Stuttgart"
in das Land der Mitternachtssonne


Deutsche Reichsbahn Nordeutscher Lloyd Bremen

Norwegen !
Wer denkt dabei nicht an graue Vorzeit, an Götter und Riesen in gewaltigen Felsenburgen und an die kühnen Nordmänner mit ihren schnellen Booten? - Seit Tausenden und Abertausenden von Jahren brandet das Meer an die steile Westküste des Landes. Gewaltige Sturmfluten rüttelten an den Felsen, rissen Stück für Stück los; in Lawinen und Gletschern fand das Meer Bundesgenossen im Kampfe gegen die Bergriesen; tief grub sich das Wasser in das Gestein und aus dem Kampf der Elemente erstand das Land, das wir heute kennen und lieben - Norwegen, das Land der Fjorde und Schären. Eine Wunderwelt kleiner und kleinster Inseln ist der Küste vorgelagert, unmittelbar aus dem Meere ragen steile Berge und aus Höhen von mehr als 2000 Metern spiegeln sich ewige Schneefelder im stillen Wasser der Fjorde, die eng und vielgestaltig tief in das Land hineinführen. Ernst und erhaben, in feierlicher Stille, bietet Norwegen seine einzigartigen, unendlichen Schönheiten. Im Frühling, wenn der Schnee auf den Bergen schmilzt, und in kurzen und hellen Nächten die Sonne kaum noch untergeht, dann ist Norwegen am schönsten. Dann grünen in den Tälern die Matten und schmücken sich mit Millionen bunter Blumen, stürzen von den steilen Felsen wild die Wasser und ergießen sich als schäumender Gischt in die Fjorde, leuchten rot und weiß die schmucken Holzhäuser und holen die Norwegerinnen ihre bunten Gewänder aus den Truhen zum fröhlichen Reigen. In dieser Zeit müssen Sie Norwegen kennenlernen!
Schon zum fünften Male veranstalten der Norddeutsche Lloyd und die Reichsbahn eine Frühsommerfahrt nach Norwegen. Unvergeßlich sind allen Teilnehmern die Eindrücke von den vorhergehenden Reisen. Die fünfte Fahrt vom 11.-19. Juni 1938 soll eine der schönsten werden. Noch weiter nach Norden als bei den früheren Reisen wird es diesmal gehen, bis nach Molde im Romsdals-Fjord und nach Andalsnes, wo das schöne Gudbrandstal hinaufführt in die höchsten Berge Norwegens. Der Geiranger-Fjord, mit dem Wasserfall der "Sieben Schwestern" und dem idyllischen Merok, ein Glanzpunkt Norwegens, wird aufgesucht. Endlich wird noch der seiner Größe und landschaftlichen Schönheiten wegen berühmte Hardangerfjord in seiner ganzen Länge befahren werden. Das Bild einer Nordlandreise wäre unvollständig, wenn wir Ihnen nicht auch eine Kenntnis des Landes selbst, seiner Siedlungen und Bewohner vermittelten! Deswegen haben wir mehrere Landausflüge vorgesehen, die, mit besonderer Sorgfalt ausgesucht und durchgeführt, Ihnen Gelegenheit geben, Norwegen kennenzulernen, wie es sonst bei einer Reise von einer Woche nicht möglich ist. Als Schiff für diese wundervolle Reise ist die bewährte "Stuttgart" - ein Überseedampfer des Norddeutschen Lloyd mit rund 13 387 Brutto-Registertonnen - gewählt worden. Seinen freundlichen, gut eingerichteten Kabinen werden Ihnen während der ganzen Reise saubere und bequeme Unterkunft bieten, schöne, elegante und gemütliche Gesellschaftsräume stehen allen Reiseteilnehmern in gleicher Weise offen, ein auf vielen Fahrten geschultes, ausgesuchtes Personal, steht zu Ihrer Bedienung zur Verfügung und will Ihnen den Aufenthalt an Bord so angenehm wie nur irgendmöglich gestalten, denn Sie sollen ja bei dieser Reise neben den ungezählten landschaftlichen Schönheiten auch alle Vorzüge und Herrlichkeiten einer wirklichen Überseereise kennenlernen. 
Der Dampfer gleicht einem schwimmenden Hotel. Daß er erstklassig in jeder Hinsicht geführt wird, dafür bürgt der Name des Norddeutschen Lloyd. Wenn der Gong des erste Mal zum Essen in den Speisesaal ruft, liegt sie vor Ihnen - die "berühmte Überseespeisekarte" und der gewandte Steward trägt unermüdlich alle leckeren und appetitlichen Herrlichkeiten auf, die Sie sich auswählen. - In der schönen Gesellschaftshalle werden Sie ihren Mokka oder im gemütlichen Rauchsalon einen Drink nehmen und morgens im Drehstuhl das herrliche Ferienleben von neuem beginnen. Wenn dann unsere "Stuttgart" wieder am Kai in Bremerhaven festmacht, dann werden Sie von ihr wie von einer lieben und vertrauten Stätte Abschied nehmen, erfüllt und bereichert von den unvergeßlichen Eindrücken Norwegens und durch und durch erfrischt und erholt von der gesunden stärkenden Seeluft.

Reiseplan und Landausflüge
Sonnabend, 11.Juni:
Abends Fahrt des Sonderzuges von Dresden und Cottbus über Leipzig - Halle - Magdeburg - Stendal nach Bremerhaven Columbus Bahnhof.

Sonntag, 12.Juni:
Einschiffung ab 7 Uhr früh für Sonderzugteilnehmer und Fahrgäste, die nicht den Sonderzug benutzen. Gegen 9 Uhr Abfahrt des Lloyddampfers "Stuttgart" von Bremerhaven. Nach 3-4 stündiger Fahrt erreicht Dampfer "Stuttgart" die offene See.

Montag, 13.Juni:
Auf hoher See entlang der norwegischen Küste.

Dienstag, 14.Juni:
Andalsnes am Romsdals-Fjord wird erreicht. Landung der Teilnehmer, die sich an dem nachstehend geschilderten Ausflug Nr. 1 beteiligen.
Andalsnes, Landausflug Nr. 1: Ausflug mit Autos und Eisenbahn nach Trollstegen und Bjorli. - Nach einer Stunde Aufenthalt, Rückfahrt mit dem Sonderzuge nach Andalsnes; Abendessen an Bord.
Auf dem Wege durch das Tal werden viele prachtvolle Wasserfälle sichtbar, die sich wild über die steilabfallenden Felswände herabstürzen. Die größten Fälle sind der Mongefoss, der Vermafoss und der Slettafoss. Das Romsdal, der geographische Name des Tales, das vom Romsdal-Fjord nach Südosten verläuft, ist wegen des Gegensatzes zwischen den umgebenden gewaltigen Felsenmassen mit Gletschern und ewigem Schnee und der üppigen Vegetation des Talgrundes weit berühmt. (Dauer des Ausfluges etwa 7 Stunden)
Preis RM 11.-
Landausflug Nr. 2: Autofahrt von Romsdal bis Sogge. Von hier weiter in das Isterdal nach Trollstegen. Kurzer Aufenthalt bei der Aussichtsstelle. Rückfahrt über Sogge-Brücke, Horgheim nach Andalsnes (Dauer des Ausfluges etzwa 5 Stunden.)
Preis RM 8,-
(Da die Ausflüge Nr. 1 und Nr. 2 zu gleicher Zeit stattfinden, ist nur die Teilnahme an einem von beiden möglich.)
Molde, die Stadt der Rosen, wird gegen Abend erreicht. Zwanglose Spaziergänge an Land. Prachtvolle Aussicht auf die Kette der Romsdals Alpen von Molde aus Abfahrt des Schiffes gegen Mitternacht nach Merok.

Mittwoch, 15.Juni:
Merok.
Landausflug Nr. 3: Abwechslungsreicher, etwa 4 stündiger Autoausflug hinauf zur Wasserscheide zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Skagerrak (etwa 1050 m Höhe), vorbei an Schluchten und Gletschermühlen zur Djupvandshytte und dem Djupvansgletscher. (Es empfiehlt sich, einen wärmeren Mantel und eine Sonnenbrille mitzunehmen.)
Preis RM 8.-
Gegen Abend verläßt das Schiff Merok, um durch den Geiranger-Fjord nach See auszulaufen.
Donnerstag, 16.Juni:
Bergen. Ankunft im Laufe des Vormittags. Zwanglose Spaziergänge durch die sehenswerte alte Hansestadt. Sehr empfehlenswert ist die Fahrt zu geringem Fahrpreis mit der Drahtseilbahn auf den 300 m sich über die Stadt erhebenden Berg Flöien. Prachtvolle Aussicht auf Stadt, Gebirge und Meer.
Landausflug Nr. 4: Große Stadtrundfahrt durch die Stadtteile Nordnes, Fyllingen nach Fantoft. Besichtigung der ungefähr 800 Jahre alten Fantoft-Stabkirche. Fahrt über Kalfaret nach Bergen.
Preis RM 7.-
Am Spätabend läuft das Schiff von Bergen nach Ulvik aus. Der bekannte Hardanger-Fjord wird in seiner gesamten Ausdehnung (etwa 150 km) durchfahren.
Freitag, 17.Juni:
Ulvik.
Landausflug Nr. 5: Großer Ausflug nach dem Stalheim-Hotel. Nach dem Frühstück Autofahrt von Ulvik über Voss nach dem Stahlheim-Hotel. Unterwegs Besichtigung des Wasserfalls Skaervefoss. Vom Stahlheim-Hotel unvergleichlich schöner Blick in das wilde Naerötal und auf die umgebenden schneebedeckten Berge. Mittagessen im Stahlheim-Hotel. Bei der Rückkehr in Voss kurze Unterbrechnung zur Einnahme von Erfrischungen. Abendessen an Bord (Dauer des Ausfluges rund 9 Stunden.) Beschränkte Teilnehmerzahl.
Preis RM 19.50
Landausflug Nr. 6: Herrliche Autofahrt nach dem mächtigen Wasserfall Vöringsfoss und dem 700 m hoch gelegenen Fossli-Hotel. Von hier herrliche Aussicht und einzigartiger Blick auf das tief eingeschnittene Mabötal. (Dauer des Ausfluges etwa 3½ Stunden)
Preis RM 9.-
Der Dampfer fährt, nach Landung der Fahrgäste für den Ausflug nach Stahlheim, weiter nach Eidfjord.
(Da die Ausflüge Nr.5 und 6 zu gleicher Zeit stattfinden, ist nur die Teilnahme an einem von beiden möglich.)
Nach Einschiffung der Fahrgäste fährt Dampfer "Stuttgart" wieder nach Ulvik zurück, um dort die Fahrgäste, die in Ulvik am Ausflug Nr. 5 teilnahmen, wieder aufzunehmen. Gegen Abend Auslafen des Dampfers von Ulvik nach Bremerhaven.

Sonnabend, 18.Juni:
Auf hoher See.

Sonntag, 19.Juni:
Morgens Ankunft in Bremerhaven. Anschließend Rückfahrt des Sonderzuges.
Es besteht keine Verpflichtung zur Teilnahme an den Landausflügen. - Der genaue Fahrplan für Hin- und Rückfahrt des Sonderzuges wird den Teilnehmer mit der Fahrkarte ausgehändigt.

Allgemeines
Sonderzugfahrpreise: Die Sonderzugfahrpreise (50% Fahrpreisermäßigung) sind im Einlegeblatt angegeben. Teilnehmer, die den Sonderzug nicht benutzen, erhalten bei den Lloyd-Reisebüros und bei allen übrigen Reisebüros und Fahrkartenausgaben Auskunft über die billigste und günstigste Anreisemöglichkeit nach Bremerhaven.
Schiffsfahrpreise von und bis Bremerhaven, einschl. voller, für alle Teilnehmer gleicher, guter Verpflegung (täglich 6 Mahlzeiten):
Deck und Lage der Kabine für 4 Personen
pro Platz
für 3 Personen
pro Platz
für 2 Personen
pro Platz
für 1 Person
pro Platz
D-Deck
vorne
Innenzimmer - 125.- - 170.-
Außenzimmer 130.- - 160.- -
D-Deck
hinten
Innenzimmer - - 150.- 180.-
- - 160.- -
Außenzimmer 135.- - 170.- -
C-Deck
vorne
Innenzimmer - - 175.- 180.-
- - - 195.-
Außenzimmer 140.- - 195.- 190.-
C-Deck
hinten
Innenzimmer - - 175.- 190.-
Außenzimmer 150.- - 185.- 205.-
B-Deck Innenzimmer - - 175.- -
Außenzimmer - - 195.- 210.-
A-Deck Innenzimmer - - - 200.-
Außenzimmer - - 195.- -
- - 210.- -
Bad-Zimmer - - 245.- -
Promenaden-Deck Außenzimmer - - 195.- 210.-
- - 205.- -
Boots-Deck Außenzimmer - - 205.- -
Kinder von 1-12 Jahren zahlen die Hälfte der obenstehenden Schiffsfahrpreise. Für Ablösung der Bedienung werden 5% des Schiffsfahrpreises berechnet.
Zur Sicherstellung eines bestellten Platzes ist eine Anzahlung von mindestens 10% des Fahrpreises erforderlich.
Frühzeitige Anmeldung und Platzbelegung ist ratsam. Bei späterem Entschluß besteht Gefahr, daß die gewünschten Plätze schon vergriffen sind.
Fahrkarten- und Kabinenbestellung: Für Fahrkarten- und Kabinenbestellungen bitten wir den anhängenden Bestellzettel zu verwenden.
Ausflüge: Karten für Landausflüge sind gleichzeitig mit den Kabinenplätzen zu bestellen. Kinder zahlen für Landausflüge den vollen Preis. Die Beteiligung an den Landausflügen ist freigestellt.

Beispiel einer Tagesverpflegung

I. Frühstück
Früchte und Dunstobst
Spanische Melonen, Apfelsinen, Gedünst. Birnen
Tomatensaft, Sauerkrautsaft
Grützen und Zerealien
Hafeflocken i. Milch, Haferschleim, Reis i. Milch
Corn Flakes, Krumbles
Eierspeisen und Pfannkuchen
Setzeier auf Kalbshirn, Rührei Pächterin Art
Omelette mit Tomaten, Proschierte Eier auf Toast
Trinkeier, Eier im Glas
Deutscher Pfannkuchen, Gefüllter Pfannkuchen
Fisch
Gerösteter Englischer Hering
Fleischspeisen
Kalbskotelette im Ofen
Yorkshire Schinken, Frühstücksspeck
Kalte Speisen
Schweinsrücken, Selleriesalat
Roastbeef, Sauce Remoulade
Westfälischer Schinken, Thüringer Rotwurst
Topfsülze
Käse
Rahm, Camembert, Tilsiter
Konfitüre und Gelees
Erdbeer-, Kirschen-, Zwetschgenkonfitüre
Johannisbeer-, Quitten-, Himbeergelee
Honig, Orangemarmelade
Frühstücksgebäck
Hörnchen, Zwieback, Wiener Frühstücksgebäck
Grahambrot, Brötchen, Toast
Kaffee, Kaffee "Hag", Milch, Kakao, Schokolade
Tee
Ceylon, Darjeeling Orange Pekoe
Gesundheitstee
Kamillen, Pfefferminz, Lindenblüten, Fleider, Mate

10 Uhr an Deck
Fleischbrühe, Belegte Schnittchen

II. Frühstück
Vorspeisen und kalte Speisen
Bremer Heringssalat, Brislinge in Tomaten
Lachs in Mayonaise, Eisscheiben Rosamunde
Tatarenschnittchen
Gefüllte Oliven, Süße Pickels
Kalbsbrust, Salat Emma
Glasierte Rindshüfte, Essigschalotten
Suppen
Hosteiner Kartoffelsuppe, Italienische Minestra
Kraftbrühe kalt oder warm
Eierspeisen
Rührei mit Champignon
Fischspeise
Gebratene Limades, Kartoffelsalat
Fleischspeisen
Schinken in Burgunder
Spinatauflauf, Nußkartoffeln
ekochte Lammkeule, Kapernsauce
Wirsingkohl, Brühkartoffeln
Vom Rost oder von der Pfanne
Gespicktes Kalbsfilet, Selleriepüree
Gemüse
Wirsingkohl, Spinat, Perlbohnen
Sellerie in Scheiben
Butternudeln, Gedämpfter Reis
Kartoffeln
Gekochte, Püree, Gebackene, Nuß
Süßspeisen
Erdbeer-Creme, Mandelsauce
Napoleon-Schnitte
Gedünstete Aprikosen
Käse
Edamer-, Roquefort-, Primula-Käse, Radieschen
Früchte der Jahreszeit
Kaffee, Kaffee "Hag",  Tee

Nachmittag
Kaffee, Kaffee "Hag", Tee, Gebäck

Hauptmahlzeit
Grape Fruit Vandebuilt
Orangen, Salzmandeln
Ochsenschwanzsuppe, Kraftbrühe Schottisch
Hühnerbrühe in Tasse
Gebratene Seezunge Müllerin Art
Gespickte Rehkeule, Pfifferlinge
Kartoffelkrusteln
Truthenne, Kronbeeren-Sauce
Kopfsalat, Chiffonnade-Marinade
Blumenkohl gebacken
Eisbombe Fürst Pückler
Verschiedene Käse, garniert
Früchte
Mokka, Mokka "Hag"
 

22 Uhr
Belegte Schnittchen

Kabine Speisesaal
Reisepaß: Deutsche Staatsangehörige, die keinen gültigen Reisepaß besitzen, müssen einen persönlichen Ausweis irgendwelcher Art mitführen.
Ausländer müssen im Besitz eines gültigen Passes und gegebenefalls eines Visums für Norwegens sein.
Bescheinigung des Wehrkreiskommandos: Männliche deutsche Staatsangehörige im wehrpflichtigen Alter - vom vollendeten 18. bis zum 45. Lebensjahre (in Ostpreußen 55. Lebensjahr) benötigen für die Reise nach Norwegen die Genehmigung des zuständigen Wehrbezirkskommandos (Urlaubsschein). Ohne diesen Urlaubsschein, der vor Verlassen des Heimatortes besorgt werden muß, kann die Grenze nicht überschritten werden. Die wehrpflichtigen Inhaber von Pässen, die nach dem 1.1.37 ausgestellt wurden, benötigen keine besondere Urlaubsbescheinigungen des zuständigen Wehrbezirkskommandos.
Devisenbestimmungen: Nach den zur Zeit gültigen Devisenbestimmungen dürfen für die Reise nach Norwegen lediglich RM 10,- in deutschem Hartgeld oder der Gegenwert in norwegischen Kronen mitgeführt werden. Deutsche Reichsbanknoten dürfen weder aus- noch eingeführt werden. Für persönliche Ausgaben an Bord, wie Getränke, Tabakwaren usw. können sich die Fahrtteilnehmer ein Bordakkreditiv ausstellen lassen bis zur Höhe von RM 30.- je Tag, insgesamt also bis 210.- (siehe Bestellschein). Auszahlungen aus einem Bordakkreditiv erfolgen nur in Bordanweisungen; auf Wunsch kann der Zahlmeister auch kleine Beträge in norwegische Kronen umwechseln. Das nicht verbrauchte Bordgeld wird gegen eine vom Zahlmeister anzufordernde Bordgeld wird gegen eine vom Zahlmeister anzufordernde Quittung nach Ankunft in Bremerhaven an der Kasse im Cloumbus-Bahnhof zurückgezahlt. Hierdurch haben die Teilnehmer die Möglichkeit, für die Rückreise zum Wohnort im Besitz von Geldmitteln zu sein.
Gepäck: Alle Gepäckstücke müssen mit den vom Norddeutschen Lloyd ausgegebenen Gepäckzetteln versehen sein. Der Norddeutsche Lloyd haftet für das gesamte Gepäck eines Reisenden höchstens bis zu RM 200.-. Für Gepäckstücke, die nicht mit den Gepäckzetteln des Norddeutschen Lloyd versehen und wofür keine Gepäckscheine ausgestellt sind, sowie für Gegenstände, die sich im Gewahrsam oder Gebrauch der Fahrgäste befinden (wie Ferngläser, Fotoapparate, Bücher usw.) übernimmt die Gesellschaft keine Verantwortung.
Wegen der begrenzten Haftpflicht ist es ratsam, das Gepäck besonders versichern zu lassen. Versicherungsscheine sind beim Norddeutschen Lloyd, Dresden, erhältlich.
Postsendungen: Briefe und Telegramme für die Teilnehmer können bis 17. Juni 1938 an "Norddeutscher Lloyd Bremen" in Bremen gesandt werden, und zwar mit dem Zusatz "Norwegenfahrt der Deutschen Reichsbahn". Funktelegraphisch ist Dampfer "Stuttgart" während der Fahrt ständig über Norddeich-Radio zu erreichen.
Allgemeines: Dampfer "Stuttgart" führt auf dieser Reise nur eine Klasse. Der Preisunterschied beruht ausschließlich auf der unterschiedlichen Bewertung der Kabinen je nach Lage und Ausstattung. Hinsichtlich Verpflegung, Benutzung der Decks und Gesellschaftsräume haben alle Fahrgäste gleiche Rechte. Die Kosten für die in Verbindung mit der Seereise ausgeschriebenen Ausflüge in Norwegen sind aus dem Reiseprogramm ersichtlich. Für die Beförderung auf dem Schiff gelten die allgemeinen Beförderungsbestimmungen des Norddeutschen Lloyd, Bremen. Etwaige Änderungen im Fahrplan und Programm und das Recht, die Reise ausfallen zulassen, behält sich der Norddeutsche Lloyd vor. Das gleiche gilt sinngemäß für die Landveranstaltungen. (Beförderungsbedingunen befinden sich auf der Original-Schiffskarte.)
Die Leistungen auf der Seereise beginnen mit dem zweiten Frühstück am 12. Juni und endigen mit dem Frühstück am 19. Juni 1938.
Veranstalter: 
Deutsche Reichsbahn Reichsbahndirektion Halle(Saale)
Norddeutscher Lloyd Bremen Generalvertretung Dresden, 
Lloyd Reisebüro: Prager Str. 58 (Hotel Eden), Ruf: 29067, 29068

Im Originalprospekt folgen nun die Bestellscheine für die Schiffsplätze und Landausflüge in Norwegen sowie für die Sonderzugfahrkarten 2. oder 3. Klasse für die Hin- und Rückfahrt im Sonderzug.

Homepage Thomas Noßke 2003 www.epoche2.de Epoche II Eisenbahn zeitgenössisch Auslandsreisen Ende